ImmoPro Immobilien

Heizkosten - Abrechnung - Aufteilung

 

Zuerst ist zu unterscheiden, ob das Objekt dem Heizkostengesetz (HKG) unterliegt.

Dafür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Gebäude muss mindestens vier Nutzungsobjekte haben (Wohnungen, Büros, Geschäftslokale...)
  • Es muss eine gemeinsame Heiz- und/oder Warmwasserversorgung vorliegen
  • Es sind Vorrichtungen zur Ermittlung der Verbrauchsanteile vorhanden

 

HKG nicht anwendbar:

Die Verteilung der Heizkosten erfolgt gemäß Vereinbarung oder auf Basis der vom WEG vorgeschriebenen Aufteilung nach Nutzwerten. Bei Mietobjekten wird in der Regel nach vorhandener Nutzfläche abgerechnet.

HKG anwendbar:

Die Trennung der Heizungs- und Warmwasserkosten hat entsprechend den Ergebnissen der Erfassung zu erfolgen.

Ist eine derartige Erfassung nicht möglich so sind von den gesamten Kosten mindestens 60% und höchstens 80% der Heizung und der jeweilige Rest dem Warmwasser zuzurechnen.

Man unterscheidet zwischen Verbrauchs- und Grundkosten. Die Verbrauchskosten werden durch Messgeräte festgestellt. Die Grundkosten werden nach beheizbarer Nutzfläche auf die einzelnen Bestände verteilt. Von den so ermittelten Kosten sind mindestens 55% und höchstens 75% der Energiekosten nach dem Verbrauch und der Rest nach der beheizbaren Nutzfläche aufzuteilen.

Mangels einer gegenteiligen schriftlichen und einstimmigen Vereinbarung aller Miteigentümer hat die Trennung der Heiz- und Warmwasserkosten im Verhältnis 70:30, und die Aufteilung der Energiekosten nach den Verbrauchsanteilen und der beheizbaren Nutzfläche im Verhältnis 65:35 zu erfolgen. Mit der erwähnten schriftlichen Vereinbarung können die Miteigentümer eine andere Verteilung innerhalb des vorerwähnten Rahmens treffen. (BGBl 1992/827 idF BGBl 1993/800, I 1997/140, I 1999/147 und I 2000/36)

Schätzung nach HKG:

Sofern die Verbrauchsanteile von mehr als 25 % der Nutzfläche nicht erfasst werden können (§ 11 HKG), muss die Verteilung für das Gesamtobjekt nach dem zugrundeliegenden anwendbaren Gesetz erfolgen. Bis zu dieser Grenze kann der Verbrauchsanteil hochgerechnet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.